Alle Artikel in: Beikost

who beikost empfehlung

9 Aussagen der WHO zu Beikost

Häufig wird die WHO Beikost-Empfehlung und ihre Aussagen zur Beikost zitiert. Vor allem in Facebookgruppen und Foren mit bedürfnisorientiert lebenden Eltern geht es meist darum, dass die WHO einen hohen Wert auf eine unverkürzte Stillzeit legt. Dabei spricht die WHO Beikost-Empfehlung vom vollen, ausschließlichen Stillen in den ersten 6 Monaten und vom Weiterstillen bis zum 2. Geburtstag und darüber hinaus so lange Mutter & Kind es wünschen. Gleichzeitig erscheint es wie eine Flüsterpost, bei der viele Informationen verloren gehen. Die international geltenden Empfehlungen werden dabei gleichzeitig ebenso häufig verfälscht.

Einladung zur Blogparade „Was mir mein Baby beim Beikoststart erst beibringen musste“

Warst du das letzte Mal mit dabei? Nachdem die letzte Blogparade, die ich gestartet habe, schon wieder eine Weile her ist, lade ich dich heute ein innerhalb der nächsten 31 Tage teilzunehmen und einen Artikel über euren Beikoststart zu schreiben. Ganz oft gleicht der Beginn der Beikostzeit einem Sprung ins Leere. Plötzlich soll ein Baby essen, was ihm vorgesetzt wird … und es passiert – etwas völlig anderes. So gibt es die Geschichten von Breiverweigerer, Stilljunkies, Fingerfood-Liebesgeschichten und vieles mehr.

9 Fragen, die du vor Babys erstem Brei beantworten können musst

Ist es wirklich schon soweit? Dein Baby wächst und gedeiht und bald ist es Zeit für den ersten großen Paradigmenwechsel in der Ernährung deines Babys. Wo es bisher mit (Mutter-)milch versorgt war, sollen nun andere Lebensmittel ins Spiel kommen. Das Ernährungsangebot ergänzen. Vielleicht geht es dir genau an diesem Punkt so wie vielen Eltern. Du fragst dich, welches Gemüse nun das richtige ist für den ersten Brei!? Doch halt! Bevor DIESE Frage überhaupt gestellt werden sollte, stehen erst einmal 9 andere Fragen auf dem Plan, die viel zu selten ausgesprochen werden!