Baby-Schlaf-Challenge – Tag 4

Das wird ein Game-Changer!

Die Ergebnisse werden völlig unterschiedlich sein. Jede geht ihren eigenen Weg - das hab ich glaub ich schonmal erwähnt?

😉

DOWNLOAD: Worksheet Tag 4 - PDF

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ich mag dir an dieser Stelle einmal danke sagen.

Danke, für deine Teilnahme. Dein Vertrauen. Dein Mitüberlegen. Deine Geduld, wenn mal was nicht gleich rund läuft. Dein Umsetzen.

Dein erster Schritt - schreib deine Gedanken auf. Mach sie sichtbar. Hier in den Kommentaren oder in der Facebookgruppe "Mindful Mama Clan".

Alles Liebe und bis zum nächsten Video,
~Tabea


6 Kommentare

  1. Steffi sagt

    Leider funktioniert das bei uns nicht, da mein Baby direkt (spätestens nach 5min) wach wird, sobald ich nicht mehr neben ihm liege. Wir haben es so oft versucht, keine Chance, auch nicht wenn ihn kissen umranden oder ähnliches. Von daher kann ich nur am Handy im Bett was machen

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

      Ein spontaner Gedanke wäre für Zeit zu zweit: Kuscheln neben dem Baby? Oder ein gemeinsamer Film am Handy oder ein gemeinsames Hörbuch … gerade Fr/Sa-Abend ist das zb eine spannende Sache gemeinsam was zu hör-lesen und am nächsten Tag spazieren zu gehen und drüber zu ratschen 🙂 ….das sind jetzt aber nur meine Gedanken … schnapp dir ein leeres Blatt papier und fang mal an zu schreiben, was du schonmal gehört, gelesen hast – und wenn du anfängst meine Sachen abzuschreiben und dann einfach weitermachen. Alles wertfrei aufschreiben 😀

  2. Claude sagt

    Mein Mann und ich haben uns dazu entschieden, dass wir unseren Sohn (10 Monate) einfach mit auf die Couch nehmen. Er schlummert entweder bei mir oder bei meinem Mann auf dem Arm und wir können reden oder fernsehen. 🤷‍♀️ Dies machen wir seit einiger Zeit so, da er sich auch kam ablegen lässt. Resp er lässt sich ablegen, allerdings wird er gleich wach wenn ich nicht mehr bei ihm bin.

    Ich stell mir nun ganz arg die frage ob wir uns/ihm damit was blödes angewöhnen. Wie können wir es hinbekommen dass er irgendwann doch für eine stunde oder zwei alleine im bett schläft? Ist es nocht so, dass er dies gar nicht „lernen“ kann, wenn wir ihm die möglichkwit dazu nicht bieten?

    • Tabea Laue | Kinderkrankenschwester & IBCLC-Stillberaterin sagt

      Hey Claude,
      naja – genau wie jetzt wird er möglicherweise nicht sofort wenn es euch dann einfällt dass es jetzt nicht mehr passt mit der Alternative einverstanden sein – das schöne, dein Kind wird bis dahin weitere Entwicklungsschritte genommen haben und ihr habt somit neue Möglichkeiten eine Veränderung bedürfnisorientiert einzuleiten.

      Ein bisschen wie beim Laufen lernen – da drangsalieren wir die Kinder ja auch nicht, bis sie es endlich können 😉

      Alles Liebe
      Tabea

  3. Annika sagt

    Es tut mir leid aber ich scheine es nicht zu verstehen… wie sollen die Tipps geholfen haben, dass mein Kind besser schläft/in den Schlaf findet? Ich habe alle „Aufgaben“ gemacht und auch an Lösungen gearbeitet aber es ändert doch bislang nichts an unseren täglichen Abenden und Nächten in denen stundenlang geweint und geschrien wird… ich hatte mir irgendwie erhofft, dass es um Tipps geht, wie sich mein Kind (10 Monate) besser entspannt, wie ich eine ergiebigere Einschlafbegleitung schaffe o.ä.
    Ich warte nun erstmal Tag 5 ab und hoffe, dass eventuell noch etwas kommt?

    • Hi Annika, dein Kommentar ist leider untergegangen. Erklärtes Ziel der Baby-Schlaf-Challenge war ja, dass du wieder klarer denken kannst, selber genug Schlaf bekommst und auch Zeitfenster für dich frei machst. Ich hatte auch bereits darauf hingewiesen, dass es sein kann, dass es der Anfang eurer Reise ist und nicht das Ende. Melde dich sehr gerne, wenn du intensivere Begleitung brauchst. Liebe Grüsse Tabea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.